Artikel » FFV-Diepholz » Spiegelbild der Feuerwehr
   

  Spiegelbild der Feuerwehr
04.04.2013 von Florian Bergien

,.Stell Dir vor, es brennt und keiner löscht". Unter dieses Motto, unter dem die Freiwilligen Feuerwehren derzeit verstärkt um Mitglieder werben, ist die diesjährige Ausgabe der Zeitschrift Brandaktuell" gestellt - ein Anliegen, das durch den Großbrand bei der Pallas im Nachhinein doppelt unterstrichen wurde.
Zum mittlerweile 19. Mal haben die vier Diepholzer Feuerwehren ihre Informationsschrift herausgebracht. Die Verteilung der diesjährigen Auflage geht in diesen Tagen in die letzte Runde.
Fast 50 Seiten umfasst die Broschüre. gespickt mit Informationen, Tipps und Terminen.
Einen großen Raum nimmt das Einsatzgeschehen der vier Diepholzer Wehren im vergangenem Jahr ein; insgesamt mussten die Helferinnen und Helfer 164 Mal ausrücken.
Einige herausragende Einsätze sind dabei in Wort und Bild dargestellt.
Tabellen und Diagramme geben Auskunft darüber. wie sich die Einsatzzahlen in den vergangenem Jahren entwickelt haben. Aufgelistet werden die Ansprechpartner der Feuerwehr in Wort und Bild, die Verantwortlichen aus den Ortswehren, der Jugend· und der Kinderfeuerwehren sowie des Feuerwehr Fördervereins.
Unter "Ihre Helfer, wenn es brenzlig wird" berichten aktive Feuerwehrleute aus den Diepholzer Ortsteilen, warum sie bei der Feuerwehr mitmachen.
Ein Beitrag stellt den neuen Gerätewagen Logistik 2" vor, der im vergangenem Jahr den betagten Schlauchwagen 2000 im Fuhrpark der Diepholzer Ortswehr ersetzte.
Weitere Berichte gibt es über die erfolgreichen Absolventen der Jugendflamme 3, über die Truppmannausbildung und über eine Betriebsbesichtigung der Einsatzkräfte bei der ZF in Diepholz.
Was die Alterskammeraden im Jahresverlauf alles auf die Beine stellen, steht auf zwei weiteren Seiten beschrieben. Daneben wird auf die wichtigsten diesjährigen Termine hingewiesen, zu denen unter anderem der Stadtfeuerwehrtag am 15 Juni in Aschen gehört.
Außerdem sind der Broschüre die Termine für Altpapiersammlungen der Feuerwehren in Aschen, Heede und Sankt Hülfe zu entnehmen.
Für den Inhalt des Heftes, das in einer Auflage von 7 500 Exemplare erschienen ist, zeichnet Peter Susebach verantwortlich, an den Inhalten arbeiteten Frank Schötz, Florian Bergien, Holger Otting, Friedel Schröder und Sabine Gatzemeier mit.
Viele Einsatzfotos hat unsere Zeitung der Feuerwehr für .Brandaktuell" zur Verfugung gestellt.
Dass die Broschüre überhaupt erscheinen konnte, ist nicht zuletzt der inserierenden Geschäftswelt zu verdanken.

BrandaktuellZeitung

Quelle: Kreiszeitung Diepholz



Seitenanfang nach oben